Reykjavik Impressionen

Follow my blog with Bloglovin

Als kleine Einstimmung auf das Iceland Airwaves Festival und auch einfach, weils dort so schön ist, möchte ich dir heute ein paar Reykjavik Impressionen zeigen.

Aber zuerst ein paar Fakten: Reykjavík, zu deutsch „Rauchbucht/ rauchende Bucht“, ist die nördlichste Hauptstadt der Welt und zählt knapp 122000 Einwohner. Dort gibt es weder McDonalds, noch Starbucks. Nur ein KFC und mittlerweile auch ein Dunkin Donuts, haben sich dorthin verirrt. In den Einkaufsstraßen finden sich außerdem keine internationalen Bekleidungsketten. Dafür muss man dann schon in die Einkaufszentren fahren. Wenn das mal nicht erfrischend ist!

Hier also nun meine Reykjavik Impressionen.
„Reykjavik Impressionen“ weiterlesen

Notting Hill Impressionen.

Notting Hill, bekannt für seine bunten Häuser und bekannt aus dem gleichnamigen Film, hatte ich mir bis zum Tag meiner Abreise aus London aufgespart, denn ich hatte etwas gesucht, was sich zeitlich gut mit meiner Abreise um 15 Uhr vereinbaren lies.

Anders als an den Tagen zuvor, regnete es jedoch. So kamen die Häuser bei all dem Grau, immerhin besonders gut zur Geltung.

Meine Notting Hill Impressionen:

„Notting Hill Impressionen.“ weiterlesen

Norderney Impressionen

Man macht auf Reisen immer zahlreiche Fotos.
Selbst als Reisebloggerin schaffe ich es aber nicht, sie über all meine sozialen Kanäle, wie Twitter, Instagram und Facebook zu teilen, so viele sind es. Da es aber zu schade wäre, sie auf der SD-Karte verstauben zu lassen, möchte ich sie als Impressionen teilen.

Hier also eine Auswahl meiner liebsten Fotos für all die, die noch nie auf Norderney waren und sich einen Eindruck von der Nordseeinsel machen wollen und für die, die schon dort waren und in Erinnerungen schwelgen möchten.
„Norderney Impressionen“ weiterlesen

Göteborg – selbst ernannte Weihnachtsstadt. Ist der Titel gerechtfertigt?

Göteborg bezeichnet sich selbst als „Julstad“. Und nein, zu hoch gegriffen ist es nicht, wenn sich ausgerechnet diese Stadt als „Weihnachtsstadt“ bezeichnet. Kaum ist man in Göteborg, fallen einem die vielen Lichter auf. Kein Baum, der nicht mit Lichtern geschmückt ist, kein Fenster ohne Schwippbogen oder beleuchtetem Papierstern. Vor den Häusern liegen Tannenzweige, die Eingänge von Restaurants und Geschäften werden von riesigen Teelichtern gesäumt.
Die Schweden wissen eben, wie man sich die dunkle Jahreszeit versüßt.

In den letzten zwei Jahren war es doch immer etwas schwierig in Weihnachtsstimmung zu kommen. Alles grau in grau, nass und ungemütlich – ein endloser Herbst. Wer also schon in die Urlaubsplanung für kommendes Jahr übergegangen ist, dem würde ich einen Trip nach Göteborg in der Vorweihnachtszeit empfehlen. Dort saugt man so viel auf, das hält dann auch noch bis Heiligabend vor.

 

Lass dich verzaubern!

„Göteborg – selbst ernannte Weihnachtsstadt. Ist der Titel gerechtfertigt?“ weiterlesen