Allgemein
Schreibe einen Kommentar

NordNerds Monatsrückblick Mai 2019

Der Sommer ist nah. Bald geht es hoffentlich in den verdienten Urlaub. Vielleicht bietet dir der neueste NordNerds Monatsrückblick letzte Inspiration für Unternehmungen auf deiner eigenen Reise oder aber auch schon für deinen nächsten Urlaub. Daneben habe ich euch noch ein paar Rezepte, Buchempfehlungen und weitere interessante Links mit nordischen Themen zusammen getragen.

Reisen in den Norden

Es geht entspannt mit dem Slow Guide für Vejle in Dänemark los: Kultur, Kulinarik und Outdoor. Weiter geht es mit einem Roadtrip durch den Süden Dänemarks. Von Kletterparks, Smørrebrød, Kreidefelsen und Wandern in Dänemarks Gemüsegarten.

Von Dänemark geht es weiter nach Norwegen auf die Lofoten. Sowohl auf Reisedepeschen, also auch bei Reisewut erhältst du nützliche Tipps für eine Reise im Winter. Von den Lofoten machen wir einen Abstecher nach Schweden in die drei Holzstädte Eksjö, Nora und Hjo. Schweden – so, wie man sich das vorstellt.

Wen es ins Baltikum zieht, wird sicher auch in der lettischen Hauptstadt vorbeischauen: Tipps für eine Städtereise nach Riga.

Rezepte

Wo wir schon im Baltikum sind: Michaela von Mahtava stellt uns das estnische Rezept „Frikadellisupp“ vor. Wie der Name erahnen lässt, handelt es sich hierbei um eine Gemüsesuppe mit Hackbällchen. Mit ihrem Rezept für finnische Rhabarber Baiser Törtchen, liefert sie direkt auch noch eine Idee fürs Dessert. Oder für den Kaffeetisch. Oder für einfach so, weil Rhabarber so lecker ist.

Das letzte Rezept erfordert etwas mehr Aufwand, aber wer eine Reise nach Hirtshals eh schon geplant hat, sollte jetzt aufmerksam weiterlesen: Mache dir den Kräuterschnaps Bjesk selbst. Was du dafür alles brauchst, welche Varianten es gibt und was du dir aus Hirtshals dafür mitbringen musst, erfährst du bei Meermond.

 

Palmse Manor Guesthouse,

Unterkünfte

Eine Alternative zu Hotels und Ferienhäuser sind Campinghütten in Skandinavien. Alles Wissenswerte dazu, plus Packtipps, findest du hier. Wer in Finnland mal so richtig entspannen möchte, sollte sich den Tipp auf Moose around the World ansehen. Ein Hotel mitten im Nirgendwo, umgeben von traumhafter Natur.

Für all die, die noch an der Planung zu ihrer Baltikum Rundreise sitzen, habe ich dir meine fünf liebsten Unterkünfte meines Trips zusammengestellt.

Urlaub auf der Insel

Oft wahrscheinlich unterrepräsentiert, aber so viel, wie letzten Monat über nordische Inseln geschrieben wurde, haben sie in diesem Monatsrückblick einen eigenen Unterpunkt verdient.

Los geht es mit den Ostseeinseln! Auf Schwedens Gotland, gibt es zum Beispiel schöne Fischerdörfer, beeindruckende Kalksteinsäulen und Gotlandschafe und -pferde zu bewundern. Rike war im Winter auf den Åland-Inseln unterwegs und gibt uns Tipps für Mariehamn. Was man außerhalb von Mariehamn erleben kann, erfährst du hier. Und auch Deutschland ist hier vertreten. Bzw. auch Polen, wie ich erst durch diesen Artikel gelernt hab: Usedom lockt mit kilometerlangen Sandstränden, Kaiserbädern, Wanderungen und vielem mehr.

Tarja berichtet von einer Nacht auf einer einsamen Insel in Vuokatti in Finnland. Nicht ganz so einsam geht es in Island im Winter zu. Über die erste Reise nach Island: Wie die Erwartungen der Realität weichen und man beseelt die Heimreise antritt. Die letzten beiden Absätze, kann ich so unterschreiben.

Schaf-Faroer Inseln-Berge

Sonstiges aus dem Norden

Warum das Leben in Schweden einfach(er) ist, berichtet dir Franzi. Und sie muss es ja wissen, wohnt sie doch dort. Und wo wir gerade schon dabei sind, verrät sie dir auch gleich, warum Schwedisch die beste skandinavische Sprache ist.

Wen es im Sommer und Herbst in die Natur zieht, möchte vielleicht auch mal genauer hinschauen, was da um einen herum denn wächst. Christine stellt uns den „Bilder-Atlas der Sommer- und Herbstblumen“ vor, wo auch nordische Blumen enthalten sind. Wen es eher ins Kino zieht, kann sich diesen Sommer während des Nordlichter Film Festivals Filme aus Nordeuropa im Kino ansehen. Infos dazu findest du hier.

Auf den Färöer Inseln wurde die Facebook Gruppe „4 plastic per day“ gegründet, welche in kürzester Zeit immer beliebter wurde. Eine Aktion, die gegen angeschwemmten Plastikmüll kämpft. Von den Problemen der Moderne, zu einer alten Navigierhilfe der Inuit. Eine Karte, die man selbst im Dunklen noch lesen kann. Faszinierend!

Das war der NordNerds Monatsrückblick für Mai. Hast du weitere Lesetipps? Dann gerne in die Kommentare damit.

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.