Kultur, Skandinavien
Schreibe einen Kommentar

NordNerds Thema: Scandi Fashion

Es sind solche Straßen, durch die die Modebegeisterten flanieren und den so typischen skandinavischen Stil präsentieren. Scandi Fashion verbindet man unweigerlich mit Minimalismus, einer gewissen Gelassenheit und gedeckten Farben.

Meine Liebe für den Norden ist ja mittlerweile hinlänglich bekannt. Kein Wunder also, dass ich auch den nordischen Stil immer im Blick habe. Und das nicht nur aus beruflichen Gründen. So steuer ich diesen Monat mit „Scandi Fashion“ das NordNerds Thema bei, denn ich werde sicher nicht die Einzige sein, die sich neben den Reisen in den Norden, auch für nordische Mode interessiert.

Viel Spaß also, mit tollen Links zum Thema Styling, Street Fashion, nachhaltiger cooler Mode (auch für die Kleinsten) und vielem mehr.

Dress Scandi von Pernille Teisbaek, Knesebeck Verlag

Wer sich noch nicht näher mit dem Thema der nordischen Mode beschäftigt hat, eine kleine Hilfestellung möchte oder aber, sich näher mit dem Thema befassen, der findet in Pernille Teilbæks Buch „Dress Scandi“ vielleicht die optimale Lektüre. Verfasst von einer Dänin, sprich, von einer, die sich mit dem Thema auskennt. Die Buchbesprechung findest du hier.

Einer meiner go to places im Internet ist der Scandinavian Standard. Eine Art Webzine über den nordischen Lifestyle. Klar, dass hier neben Kultur, Musik, Design und Reisen, auch das Thema Mode behandelt wird. Da gäbe es z. B. die Reihe Scandi Six, in der beispielsweise die 6 coolsten Vintage Stores in Kopenhagen vorgestellt werden. Oder aber 6 stylishe Regenjacken. Selbstredend natürlich von nordischen Marken.

Ein Thema, welches in unserer Zeit immer wichtiger wird, ist nachhaltige Mode. Klar, dass man auch hier keine Abstriche beim Aussehen machen möchte. Auf Bedre Mode gibt es eine wunderbare Liste an Links zu Onlinestores. Von Basics über Schuhe bis hin zu Sportbekleidung, wird hier alles abgedeckt.  Aufmerksam geworden bin ich auf Bedre Mode durch ein Interview auf Besser Nord als nie, die immer mal wieder das Thema Mode aufgreifen.

Wer für sich selbst auf nachhaltige Mode setzt, möchte dies sicher auch für die Kleinsten. Nina Äikäs hat auf ihrem Blog 8 nachhaltige finnische Kinder Modelabels vorgestellt. Was mir besonders gefällt: Hier wird nicht auf das typische Mädchen/ Jungen Design gesetzt.

In der heutigen Zeit muss man nicht mehr zwingend in eine der skandinavischen Metropolen reisen, um sich Styling Inspiration zu holen. Obwohl das natürlich die wesentlich spaßigere Variante ist. Nein, es gibt mittlerweile lauter Pages, auf denen man sich seine Dosis Street Style bequem von zu Hause aus holen kann. Auf The Locals findest du Street Fashion aus Oslo, Helsinki, Stockholm und Kopenhagen. Auf RVK Fashion findest du den Steet Style aus Reykjavik.

Und wo ich schon beim Thema Island bin und damit sich der Kreis zum Reiseblog wieder schließt, hier noch ein hilfreicher Link mit Tipps, was für die Reisegarderobe für Island unerlässlich ist. Ich denke, die Tipps kann man sicher auch für die anderen nordischen Länder übernehmen.

Was sind eure Quellen, um euch über nordische Mode zu informieren? Ich bin gespannt auf eure Links in den Kommentaren!

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.