Baltikum, Estland, Finnland, Hotels, Planen, Städtetrip, Unterkünfte
Schreibe einen Kommentar

Von Helsinki nach Tallinn mit der Fähre + Hotel in Hafen- & Altstadtnähe

Auf meiner 7-tägigen Ostsee-Rundfahrt wartete nach Stockholm und Helsinki nun Tallinn auf mich. Die bequemste Variante um von Finnland nach Estland zu kommen, ist sicher die Fähre. In gerade mal 2 Stunden war ich mit der Tallink Star in Tallinn und nach 10 Minuten Fußweg bereits am Hotel. Also, zumindest in der Theorie.

Erfahre hier lauter Tipps rund um die Häfen (Westhafen Helsinki & Tallinn D-Terminal), Infos zu den Reiseklassen auf den Tallink Fähren, sowie dem Tallink Spa & Conference Hotel direkt in der Nähe des D-Terminals und der Altstadt.

tallinn-tallink-star-4

Nützliche Infos zum Westhafen Helsinki

Meine Abreise nach Tallinn hatte ich mir extra auf den Nachmittag (16:30) gelegt, damit ich noch genügend Zeit hatte den Vormittag in Helsinki zu verbringen. Gleichzeitig wollte ich nicht all zu spät in Tallinn ankommen, damit ich am Abend schon ein bisschen durch die Stadt schlendern konnte. Mit bis zu 7 Abfahrten täglich, kann man sich seiner Reiseplanung entsprechend die optimale Abfahrt heraussuchen.

Der Westhafen ist, anders als das Olympiaterminal, nicht direkt im Zentrum gelegen. Wer also ohne Fahrzeug die Fähre nutzen möchte, kommt mit der Straßenbahn Linie 9 zum West Terminal. Diese fährt z.B. am Hauptbahnhof ab.

Wer sein Gepäck bis zum Check-in loswerden möchte, weil es nicht im Hotel aufbewahrt werden kann, findet Schließfächer in der Eingangshalle des Hafengebäudes. Die kleinen kosten 2€/ 24h, die großen 4€/ 24h.

Check-in mit Fahrzeug: Ab 1,5h vor Abfahrt bis 1h vor Abfahrt.
Ohne Fahrzeug: Ab 1,5h vor Abfahrt bis 20min vor Abfahrt.

tallinn-tallink-star-3

Fahrtdauer, Preise und die Reisekategorien der Tallink Star

Die Dauer der Fahrt beträgt je nach Verbindung 2 bis 3,5 Stunden und kann je nach Tag und Zeit zwischen 18 bis 36€ pro Person kosten (ohne Fahrzeug).  Mit Fahrzeug zahlt man einen Aufpreis zwischen 16 bis 46€ zusätzlich (Beispiel PKW).

Es gibt außerdem noch die Möglichkeit spät abends zu starten, in einer Kabine auf dem Schiff zu übernachten und erst morgens nach dem Frühstück die Fähre zu verlassen. Hier liegen die Preise bei 52 bis 76€ pro Person + Gebühren bei der Mitnahme des PKWs und ggf. Verpflegung.

Vor einer Überfahrt gilt es folgendes zu klären: Möchte ich schön entspannt ankommen oder macht mir ein bisschen Trubel nichts aus?

Wer sich für letzteres entscheidet, braucht einfach nur die Überfahrt bezahlen, ggf. früh einchecken und sich einen Platz an Deck oder in der Star Class sichern. Hier kommt das „Wer zuerst kommt mahlt zuerst“- Prinzip zum Tragen, denn es herrscht freie Platzwahl. Und es kann ganz schön voll werden. Verpflegen kann man sich in diversen Restaurants. Selbst einen Burger King und einen Frozen Yoghurt Shop gibt es mittlerweile.

Wer allerdings auf Ruhe aus ist, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

– Man bucht sich eine Kabine (Je nach Typ gibt es einen Aufpreis von 30 oder 35€/ Kabine)
– Man reist in der Star Comfort Class (inkl. Sitzplatz, WLAN, Snacks, Kaffee, Tee und Erfrischungen, sowie Zeitungen des Tages – Aufpreis: 20€/ Person)
– Oder in der Business Lounge (inkl. Sitzplatz, WLAN, großes Buffet mit warmen und kalten Speisen, sowie Kaffee, Tee, Softdrinks und alkoholischen Getränken – Aufpreis: 65€/ Person)

tallinn-tallink-star

tallinn-estland-skyline

Anfahrt auf Tallinn und das D-Terminal

Wer ohne Fahrzeug unterwegs ist und sich daher kurz vor der Ankunft in Tallinn nicht zum Fahrzeug begeben muss, empfehle ich an Deck den wunderbaren Ausblick auf Tallinns Skyline zu genießen.

Das D-Terminal ist einen Katzensprung von der Altstadt entfernt. So lohnt es sich zu schauen, ob man sein Hotel nicht evtl. sogar zu Fuß erreichen kann. Andernfalls stehen genügend Taxis vor dem Terminal bereit. Wer sein Gepäck aufbewahren möchte, kann dies entweder in Schließfächern für 2 oder 4€/ 24h oder es für 2,50€ in einem Gepäckraum verstauen lassen.

tallink-spa-conference-2

Das Tallink Spa & Conference Hotel 4*

Eingangs berichtete ich ja davon, dass das Hotel gerade mal 10 Minuten vom Terminal entfernt ist. Zumindest in der Theorie. Ich muss gestehen, dass ich eine etwas doofe Angewohnheit habe. Vor einer Reise schaue ich mir auf der Karte an, wo etwas liegt und wie man dort hin kommt. Dank eines sehr guten Orientierungssinnes, komme ich auch in 99% aller Fälle ohne Karte dort an, wo ich hin möchte. So habe ich das auch mit dem Tallink Spa & Conference Hotel gemacht und mir dummerweise die längere Route gemerkt. Innerlich bereits fluchend, wünschte ich mir, ich hätte doch das Taxi genommen.

Wie kommt man also ganz schnell und leicht zum Hotel?
Man verlässt das Terminal und geht in Richtung des kleinen Yachthafens. Dort quasi direkt am Wasser entlang, bei der ersten Möglichkeit rechts und danach immer gerade aus, dann einmal entweder rechts oder links vom Einkaufszentrum entlang, in die nächste Straße einbiegen und schwupps ist man da. Nicht so wie ich an der Hauptstraße entlang. Eine Strecke von 10 Gehminuten wird da schon mal ein klitzekleines bisschen länger. Mit zurück laufen, stehen bleiben und zweifeln, doch wieder in die vermeintlich richtige Richtung gehen, eine zu spät rechts abbiegen und bei 24°C mit Gepäck, habe ich fast ’ne 3/4h gebraucht. Ich hatte Spaß!

Da ich aber schon im Voraus angekündigt hatte, dass ich es nicht während der Check-in Zeiten schaffen würde (Meine Ankunft in Tallinn war um 18:30.), war das aber alles kein Problem und ich wurde mit einem sehr interessanten Hotel Konzept entschädigt.

tallink-spa-conference-3

Direkt im Eingangsbereich wird klar, dass es sich hier um ein Spa Hotel handelt. Die Pool Anlagen sind kaum zu übersehen. Auch wenn man mit dem Aufzug in die verschiedenen Etagen fährt, ist das Schwimmbad der Blickfang.

tallink-spa-conference-4

tallink-spa-conference-1

Im Teppich der Flure und in den Zimmern ist die Verbindung zum Meer und somit zu Tallink kaum zu übersehen. Einen Teppich mit Seeanemonen hätte ich nicht unbedingt erwartet. Die Flure werden in wechselnden Farben beleuchtet, sodass ein Gefühl von einer schillernden Unterwasserwelt vermittelt wird.

tallink-spa-conference-6

Das Standard Zimmer im Tallink Spa & Conference Hotel

Beim Betreten des Zimmers war ich direkt begeistert. Ausreichend groß, sehr sauber, neben der Einrichtung des Zimmers war auch das Bad schön modern und es gab sogar einen Balkon. Einen kleinen nur, vielleicht 0.5 x 1m groß, aber perfekt, um morgens die Temperatur zu checken.

tallink-spa-conference-7

Obwohl es kein Fenster hat, ist das Bad dank einer Milchglasscheibe zum Zimmer hin sehr hell. Außerdem gibt es eine ebenerdige Dusche. Duschgel und Shampoo sind in einem Spender vorhanden, für den Spa Bereich werden Bademäntel bereit gelegt und es gibt einen Fön.

Weitere Annehmlichkeiten des Zimmers sind der Flachbildfernseher, die Minibar, der Safe, die Klimaanlage und das Wichtigste: Die Steckdosen neben dem Bett und free wi-fi.

Im Hotel findet man ein Restaurant, diverse Bars und den Spa & Wellness Bereich mit verschiedenen Pools, Saunas und dem Hera Beauty Salon.

tallink-spa-conference-5

Mein Fazit:

Die Lage des Spa & Conference Hotels ist sehr gut. Wer mit der Fähre kommt, hat es nicht weit bis zum Hotel, von dort ist die Altstadt nur 10 Minuten entfernt und bis zur Linnahall (tolle Sonnenuntergänge) oder Kalamaja ist es auch nicht weit. Perfekt!

Das Zimmer hat mir bis auf ein kleines Detail sehr gut gefallen: Das Bild an der Wand. Aber das ist wohl Geschmackssache. Allerdings gibt es scheinbar nicht in jedem Standard Zimmer das gleiche Bild. Nichts desto trotz habe ich mich dort wohlgefühlt und wunderbar schlafen können.

Mal von den Karelischen Piroggen abgesehen, war das Frühstücksbuffet leider sehr klassisch und ohne nationalen Einschlag. Es gab verschiedene Brot- und Brötchensorten, Aufschnitte und Konfitüren, Obst, geschnittenes Gemüse und natürlich Würstchen, Rührei und gebackene Bohnen. Von allem war immer ausreichend da. Negativ aufgefallen ist mir einzig eine Kabelabdeckung auf dem Boden, über die ich „Dinner for one“-like mehrmals mit voller Teetasse in der Hand gestolpert bin. Verschüttet habe ich zwar nichts, etwas unglücklich fand ich es tortzdem.

Trotz meiner 2 Kritikpunkte, kann ich das Hotel nur empfehlen. Die Lage ist einfach perfekt, das Personal freundlich und das Ambiente ist defintiv mal etwas anderes.

Meine Ostsee Kreuzfahrt sah folgende Route vor:

Tag 1: Ankunft in Stockholm + Übernachtung (Stockholm Tipps)
Tag 2: Vormittags durch Stockholm stromern, 16:45 Abfahrt mit Silja Serenade nach Helsinki (Erfahrungen & Tipps)
Tag 3: Ankunft Helsinki 9:55 + Übernachtung (Helsinki Tipps)
Tag 4: Vormittags durch Helsinki stromern, 16:30 Abfahrt mit Tallink Star nach Tallinn, Ankunft 18:30
Tag 5: Tallinn
Tag 6: Vormittags durch Tallinn stromern, 18:00 Abfahrt mit Victoria I nach Stockholm
Tag 7: Ankunft Stockholm 10:15, durch Stockholm stromern, Abflug 18:00

 

Vielen Dank an Tallink Silja Line für die Zusammenarbeit. Auf die Fahrt mit der Tallink Star in der Business Lounge, sowie den Übernachtungen im Tallink Spa & Conference Hotel, wurde ich eingeladen. Meine Meinung bleibt davon unberührt und ich habe ausschließlich meine eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

 

Verwandte Artikel:

0 Kommentare

    • Hallo, ha – das stimmt allerdings! Ich hatte den Beitrag von dir in meinem Feed und fand interessant, was du so berichtet hast. Ich war auch froh, dass ich in einem ruhigen Bereich saß, da es auf dem restlichen Schiff sehr wuselig war. Aber da es sowohl mein erstes Mal Helsinki, als auch Tallinn war, habe ich keinerlei Vergleich. Ich werde mir das mal für die Zukunft merken. Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße
      Silja

  1. Pingback: Der beste Ausblick über Tallinn! – Fernwehge

  2. Pingback: Mit der Victoria I von Tallinn nach Stockholm – Fernwehge

  3. Pingback: Tipps für einen Kurztrip nach Tallinn – Fernwehge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.