Island, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Rezept: Kleinur, die isländischen Donuts

Ein Rezept für Kleiner, die isländischen Donuts.

Hast du schon mal frische isländische Kleinur probiert? Bei Kleinur handelt es sich um Schmalzgebäck. Manche sagen auch, es seien die isländischen Donuts. Geschmacklich unterscheiden sich die beiden doch schon etwas.

Das erste Mal habe ich sie während des Schafabtriebs in Island auf einem Buffet gesehen und mir gedacht: „Och, das probier‘ ich mal.“. Zu der Zeit hatte ich noch nie etwas von Kleinur gehört, aber ich war begeistert.

Rezept für etwa 30 Stück

Zutaten:

100 g Zucker
1 Ei
160 g Naturjoghurt oder Buttermilch
80 ml Milch
450 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 TL gemahlener Kardamom

Frittieröl

Zubereitung:
Vermische als erstes Zucker, Ei, Joghurt oder Buttermilch, Backpulver, Milch und den gemahlenen Kardamom in einer Schüssel. Füge dann nach und nach das Mehl hinzu, sodass der Teig fest, aber nicht trocken wird.

Isländische Kleinur in Form schneiden.
Rolle nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca 5 mm Dicke aus. Schneide anschließend etwa 5 cm breite Streifen, welche du wiederum im 45° Winkel unterteilst. Um dem Kleinur die traditionelle Form verpassen zu können, muss jetzt noch jeweils ein diagonaler Schnitt in der Mitte gemacht werden.

Isländische Kleinur.
Es gibt zwei Varianten für die Kleinur Form. Entweder du ziehst ein Ende durch den Schlitz oder du klappst die 2 „Flügelchen“ ein, sodass du eine längliche Form erhältst. Ich selbst würde beim nächsten Mal die 1. Variante ausprobieren, da ich vermute, dass so die Form beim Ausbacken besser erhalten bleibt.

Jetzt geht es ans Frittieren! Erhitze das Öl in einem Topf und frittiere die Kleinur portionsweise, bis sie goldbraun sind. Das dauert ca. 2-3 Minuten. Wende sie einmal, damit sie gleichmäßig durchbacken. Entnehme sie nun mit einem Schöpflöffel und lasse sie auf Küchenkrepp abtropfen.

Noch warm schmecken sie meiner Meinung nach am besten, was perfekt ist, denn so kann man direkt probieren. Viel Spaß beim Backen!

Kleiner Tipp: Sollten die Kleinur am nächsten Tag etwas trocken geworden sein, kann man sie ganz einfach im Backofen mit einem Schälchen Wasser aufbacken. So schmecken sie wieder frisch wie am Vortag.

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.